Ein Fahrrad im Urlaub leihen

In der Urlaubszeit möchten viele Reisende auf Mobilität nicht verzichten. Autoreisende haben da weniger ein Problem. Jedoch bietet ein Fahrrad gegenüber dem PKW den Vorteil, dass man sich innerhalb der Urlaubsregion problemlos auch im Innenstadtbereich unkompliziert bewegen kann. Natürlich ist die Radtour im Feriendomizil auch eine tolle Sache, um die Natur zu erkunden.

Zwar kann ein PKW-Reisender Fahrräder mitnehmen, jedoch birgt das Risiken und es muss ein guter Fahrradgepäckträger her. Wesentlich leichter und vom Anreisefahrzeug unabhängig ist es, den Fahrradverleih am Urlaubsort in Anspruch zu nehmen. Sogar für Senioren gibt es zwischenzeitlich die Möglichkeit, gegen geringe Gebühr ein Elektrofahrrad auszuleihen, mit dem sogar auf bergigen Strecken nicht auf die Fahrradtour verzichtet werden muss. Möglichkeiten dazu bietet nahezu jeder Ferienort. Bereits von vielen Urlaubern wird der bezahlbare Vor-Ort-Service genutzt, da das Mieten von Zweirädern eine stressfreie und bequeme Lösung ist. Weder muss man sich Sorgen machen, ob und wie man das umweltfreundliche Verkehrsmittel transportiert bekommt, noch muss eine extra Anschaffung getätigt werden.

Vorteile von Fahrradverleih und Elektrofahrrad zum Mieten

Das Leihen eines Fahrrads für den Urlaub bringt jede Menge Vorteile mit. Wer selbst kein Rad besitzt, bekommt so die Möglichkeit, sich sportlich im Urlaub zu betätigen, ohne sich eigens ein Zweirad kaufen zu müssen. Sehr beleibt sind auch Tandemräder, die nahezu jeder Fahrradverleih für die Urlauber bereit hält. Gerade für Menschen mit Einschränkung oder Senioren ist das Elektrofahrrad eine äußerst attraktive Option, um mit dem motorisierten Rad im Urlaubsort mobil sein und die Gegend erkunden und genießen zu können. Sich ein Elektrofahrrad im Fahrradverleih zu mieten, ist jedoch nicht nur eine tolle Sache für Senioren oder körperlich eingeschränkte Menschen. Denn gerade im gebirgsnahen Urlaubsort, wo ungeübte Radler schnell ins Schwitzen kommen, ist das mietbare E-Bike eine echte Alternative zum Schieben am Berg. Wer sich zum Mieten von Fahrrädern am Urlaubsort entscheidet, kann sich entscheiden, ob er den Service nur für einige Stunden, einzelne Tage oder einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen möchte. Ebenfalls von Vorteil ist, dass Sie sich nicht mit der Reparatur oder der Wartung des Zweirads herumplagen müssen. Denn dies übernimmt der Fahrradshop.

So finden Sie den Fahrradverleih am Urlaubsort

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich nach einem Verleihservice für Fahrräder am Urlaubsort zu erkundigen. Der Fremdenverkehrsverein oder der Touristikverband Ihres Urlaubsziels geben per Telefon oder über das Internet Adressen heraus, wo sie ein Fahrrad oder ein Elektrofahrrad mieten können. Einfacher bekommen Sie die gewünschte Information im Internet. Fast alle Urlaubsorte haben eine Website, die Urlauber mit nützlichen Adressen und Hinweisen vor Ort versorgt. Hier finden Sie in der Regel auch einen Link zur Website vom regional ansässigen Fahrradverleih. Sind mehrere der Rad-Dienstleister ansässig, lohnt sich ein Preisvergleich. Meist können Sie auch schon vorab buchen und die wenigen Formalitäten erledigen und sind so, wenn Sie es wünschen, bereits ab dem ersten Urlaubstag mobil.

Comments are closed.