Fahrradreisen in Deutschland

Wie der Name schon sagt, führt man diese Reisen mit dem Fahrrad durch. Man wählt keinen Ort, an dem man seinen Urlaub verbringt, sondern man wählt eine Urlaubsroute, um Schönheiten der Landschaft zu genießen. In der Regel führt man das nötige Gepäck auf dem Fahrrad mit sich.

Aber es gibt auch die Möglichkeit, sein Gepäck auf andere Art und Weise transportieren zu lassen. Wichtig dabei ist, dass man seine Routen sorgfältig plant und schon vorher, weiß wann und wo man übernachten wird. Fahrradreisen kann man allein unternehmen, wobei dieses nicht unbedingt empfehlenswert ist, weil in Notfällen keine Hilfe dabei ist. Schließt man sich organisierten Gruppen an, hat man Unterhaltung und ggf. auch Hilfe vor Ort. Auf der anderen Seite muss man sein Tempo nach der Gruppe richten und das kann bei einer sportlichen Gruppe, doch sehr anstrengend werden, wenn die Gruppe ein flotteres Tempo vorlegt, als man selbst gewohnt ist.

Warum werden Fahrradreisen immer beliebter?

Zunehmend werden Fahrradwege ausgebaut und man muss sich immer seltener die Straße mit den Autos teilen. Fahrradwege verlaufen auch abseits der Straßen durch Wiesen und Felder, durch die freie Natur hin zu Plätzen, die für den Autoverkehr unzugänglich sind. Wenn man die Tagesetappe gut geplant und sich entsprechend mit Speisen und Getränken versorgt hat, rastet man einfach in der freien Natur und genießt Picknick. Kinder können bei Fahrradreisen ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben. Das Gefühl sich ungebunden in der freien Natur zu bewegen, ist schon ein Erlebnis an sich – vor allem bei Radreisen in Deutschland.

Warum ist Deutschland eines der beliebtesten Länder für Fahrradreisen?

In den typischen deutschen Urlaubsregionen hat man frühzeitig erkannt, dass Fahrradreisen immer beliebter werden und hat sich darauf eingestellt. Die Beherbergungsbetriebe, die Touristikbetriebe und der Naturschutz arbeiten zusammen, um dieser umweltschonenden Art des Urlaubs die besten Voraussetzungen zu bieten. Man stellt Routenpläne auf, bei denen am Ende der jeweils geplanten Tagestour eine gepflegte Übernachtungsmöglichkeit geboten ist. Bucht ein Fahrradreisender eine solche Tour, kann er sich sicher sein, am Abend ein weiches Bett vorzufinden und tagsüber mit dem Fahrrad an den Schönheiten seines Urlaubsgebietes vorbeizukommen und diese zu genießen. Weil diese Organisation mit der für Deutsche typischen Perfektion betrieben wird, kann man auf eigene planerische Vorbereitungen weitgehend verzichten. Deshalb ist Deutschland eines der beliebtesten Länder für Fahrradreisen.

Tags: ,

Comments are closed.