Trekkingrad

Ein Trekkingrad vereinigt Komponenten eines Rennrades mit denen eines Mountainbikes und ist besonders für Strecken geeignet, welche teilweise über unbefestigte Wege führen. In vielen Städten sind Waldwege teilweise für Fahrräder freigegeben, so dass ihre Benutzung eine interessante Alternative zum Fahren auf der Straße darstellt. Arbeitnehmer, welche einen Teil ihres täglichen Arbeitsweges über Wald- oder unbefestigte Feldwege zurücklegen, bevorzugen häufig ein Trekkingrad gegenüber einem Citybike, bei Schotterstrecken oder Kopfsteinpflaster erhöht die bessere Federung eines Trekkingrades ebenfalls den Fahrkomfort.

Die Eignung für unbefestigte Wegstrecken verdankt das Trekkingrad der verwendeten Bereifung, welche deutlich dicker als bei einem Rennrad ausfällt. Da sie zugleich nicht so dick wie bei einem typischen Mountainbike ist, erlaubt sie auch das Fahren auf Asphalt, ohne dass der Fahrer durch einen übermäßigen Rollwiderstand ausgebremst wird. Die Sitzposition ähnelt bei der Fahrt auf einem Trekkingrad der bei der Benutzung eines Rennrades üblichen. Grundsätzlich erinnert der Rahmen eines Trekkingrades an den eines Rennrades, während die Ausstattung eher der eines Mountainbikes entspricht.

Die Schaltung besteht bei einem Trekkingrad üblicherweise aus einer Kettenschaltung mit 21 bis 27 Gängen, als Bremsen werden grundsätzlich zwei hochwertige Handbremsen verwendet, bei diesen handelt es sich häufig um Scheibenbremsen.

Ein Trekkingrad ist auf Grund seines regulären Einsatzes im Straßenverkehr in der Regel mit allen vorgeschriebenen Zubehörteilen sowie mit Schutzblechen ausgerüstet. Ein Gepäckträger gehört zur Standardausrüstung der meisten Trekkingräder, nicht selten verfügt das Rad sogar über je einen solchen über dem Vorderrad und oberhalb des Hinterrades. Seitentaschen können ohne große Mühe angebracht werden. Als Dynamo wird bei einem Trekkingrad bevorzugt ein hochwertiger Nabendynamo verwendet, dieser garantiert eine zuverlässige Funktion auch bei Regen oder Schnee. Mit einem Trekkingrad lassen sich sowohl kurze als auch weitere Tages- oder Wochenendtouren durchführen, für eine längere Radreise erscheint es aber als wenig ideal, da die hohe Belastung durch das Reisegepäck und die mehrtägige Dauerbelastung zu einem überhöhten Materialverschleiß führen wird. Für den Fahrradurlaub sind spezielle Reiseräder erhältlich, welche alle Anforderungen erfüllen, die eine mehrtägige Reise an ein Fahrrad stellt.

Passende Trekkingräder zu günstigen Preisen finden Sie in unserem umfangreichen Angebot.

Tags: , ,

Comments are closed.